NACHLESE | Weltadipositastag 17. Mai 2017 im Ordensklinikum Linz Elisabethinen

Adipositas – ein Ausstieg ist möglich! Informationsveranstaltung zum Thema Ursachen und Therapien bei krankhaftem Übergewicht.

Krankhaftes Übergewicht beeinträchtigt nicht nur die Lebensqualität sondern erhöht auch die Risiken für schwerwiegende Folgeerkrankungen. Was sind die Ursachen von Adipositas - und wie ist ein erfolgreicher Ausstieg möglich? Diese und weitere Fragen waren Inhalt einer Informationsveranstaltung, die anlässlich des 8. Europäischen Adipositastages am 17. Mai 2017 im Ordensklinikum Linz Elisabethinen für die Öffentlichkeit organisiert wurde.

Unter dem Motto "Adipositas - ein Ausstieg ist möglich!" stellten sich zahlreiche Expertinnen und Experten vom Ordensklinikum Linz Elisabethinen den Fragen interessierter BesucherInnen. Seit drei Jahren ist unser Haus Pionier in der interdisziplinären Langzeitbetreuung schwer übergewichtiger Menschen. Deshalb entwickelte das forte - FortBildungszentrum der Elisabethinen gemeinsam mit der OÖGKK das Erfolgsprojekt Medikcal. Es ist das erste und einzige Zentrum für ambulante Adipositas Therapie in Österreich, das sich seit seinem Beginn im Jahr 2013 auf den mittlerweile 19. Gruppenstart in der Zentrale in Linz vorbereitet. Zweigstellen gibt es mittlerweile im Kurort Bad Leonfelden, in St. Georgen im Attergau sowie im Sanatorium Rupp. Im Herbst ist der Start einer Niederlassung in Bad Ischl geplant.

Krankhaftes Übergewicht beeinträchtigt nicht nur die Lebensqualität, sondern erhöht zudem die Risiken für schwerwiegende Folgeerkrankungen. Um dies zu verhindern und einen dauerhaften Ausstieg zu ermöglichen setzt das Medikcal auf eine interdisziplinäre und intensive Zusammenarbeit zwischen Patienten, Ärzten, Psychologen, Diätologien und Bewegungstherapeuten. In Ihrem Vortrag "Medikcal - medizinisch begleitetes Abnehmprogramm zur dauerhaften Gewichtsreduktion" erklärte Mag. Martina Müller, Diätologin und Programmleiterin von Medikcal, Ablauf und Hintergrund des nachhaltigen Programms für Betroffene.Frau Claudia Fraissl, BSc, Diätologin am Ordensklinikum Linz Elisabethinen, gab in ihrem Vortrag Adi(os)positas - Ursachen und Ernährungsumstellung - einen Einblick in die diätologische Praxis.

Mag.a Ulrike Neuner stellte gemeinsam mit einem Medikcal-Absolventen, der regelmäßig im medizinischen Trainingsinstitut health trainiert, eine höchst erfreuliche Erfolgsgeschichte vor. Dabei erzählten sie, wie es gelang, das Körpergewicht mit Hilfe professioneller Begleitung um ein Drittel zu reduzieren und zu halten. Das begeisterte und motivierte eine Vielzahl an InteressentInnen. Insgesamt nahmen etwa 50 Besucherinnen und Besuchern an den Vorträgen, sowie der ärztlichen Sprechstunde mit Univ. Doz. Dr. Martin Bischof teil. Besonders das individuelle Eingehen auf Fragen wurde dankend rückgemeldet.

Auch die Stationen der "Gesundheits- und Beratungsstraße" im Foyer des Krankenhauses boten Möglichkeiten zum Informationsaustausch. Dazu gehörten zum Beispiel auch die BIA Körperfettmessung mit anschließender Auswertungsbesprechung durch eine Diätologin, verschiedene erkenntnisreiche Spiel- und Quiz-Stationen über Nahrungszusammensetzungen (durchgeführt von Praktikatinnen und Studierenden der FH für Gesundheitsberufe, Studiengang Diätologie), der Austausch mit den Aromatherapeutinnen des Hauses, mit dem Team des elisana oder den Mitarbeiterinnen am Infopoint der OÖGKK. Genau so wie der Gesundheitscheck durch die KollegInnen des health.


Mehr Bilder finden Sie in unserer Bildergalerie!


 
 


Buchungsanfrage

Reservieren Sie hier die passenden Räumlichkeiten für Ihre Veranstaltung.

zum Buchungsformular

forte Kalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2
« June »

Teaserbox

Medikcal forte PATIENTENUNIVERSITÄT