NACHLESE | Weltnierentag am 9. März 2017

Infos rund um die Themen Nieren- und Hochdruckerkrankungen im Krankenhaus der Elisabethinen

Wie jedes Jahr, so konnten sich auch heuer wieder am Weltnierentag (9. März 2017), gesundheitsbewusste Menschen im Foyer des Ordensklinikums Linz Elisabethinen aktuelle Informationen rund um das unterschätzte Organ „Niere“ einholen. Inhaltlich konzentrierten sich die Aussteller und Vortragenden dieses Mal auf den Einfluss, den der Lebensstil auf die Nieren hat. Immerhin hat sich die Anzahl der durch Diabetes und Bluthochdruck verursachten Nierenerkrankungen mit Dialysepflicht in den vergangenen 30 Jahren in Europa verzehnfacht.

Die häufigsten Gründe dafür sind, mit 50 Prozent, Diabetes und Bluthochdruck, die meist indirekt durch Übergewicht oder Adipositas bzw. Bewegungsmangel, falscher Ernährung und Stress entstehen. Übergewicht kann die Nieren aber auch direkt schädigen, etwa durch Entzündungen und oxidativen Stress bzw. Veränderungen im Fettstoffwechsel. Detaillierte Informationen lieferte dazu unser Nephrologe OA Dr. Oliver in seinem Vortrag „Gesunder Lebensstil - Gesunde Niere". Ein kurzes Interview zu diesem Thema finden Sie hier: Youtube

Neben einer gesunden Ernährung  und Sport, spielt auch der Entspannungszustand des Körpers eine wichtige Rolle bei der Vermeidung von Nierenerkrankungen. Interessierte konnten deshalb bei Angelika Wrona MSc, Psychologin der Klinischen Psychologie und Psychotherapie des Ordensklinikums Linz Elisabethinen, die Progressive Muskelrelaxation (PMR)  in Theorie und Praxis kennenlernen. Dabei handelt es sich um ein Entspannungsverfahren, bei dem durch bewusste An- und Entspannung bestimmter Muskelgruppen ein Zustand tiefer Entspannung des ganzen Körpers erreicht werden kann.

Hilfe und Informationen für bereits Betroffene oder Angehörige einer Nierenerkrankung, Dialyse- oder Transplantation gab es bei einem Vortrag von Rudolf Brettbacher, dem Vorsitzenden des Vereins Niere Oberösterreich (VNOÖ). Der Selbsthilfeverein arbeitet eng mit unserem MedizinerInnen und PflegerInnen zusammen, um ihre Versorgung auf dem bestmöglichen Level zu halten. Außerdem organisiert er spezielle Informationsnachmittage, Seminare  und Stammtischtreffen und vertritt die Anliegen von NierenpatientInnen gegenüber den öffentlichen Stellen, um diese durchzusetzen. http://ooe.argeniere.at/

Alle Fotos der Veranstaltung finden Sie hier.


 
 


Buchungsanfrage

Reservieren Sie hier die passenden Räumlichkeiten für Ihre Veranstaltung.

zum Buchungsformular

forte Kalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3
« November »

Teaserbox

forte PATIENTENUNIVERSITÄT elisana - Zentrum für ganzheitliche Gesundheit